Rauchwarnmelder

Drucken
Zugriffe: 307

Ob beim Kochen mit Familie und Freunden, bei Kerzenschein oder dem gemütlichen Entspannen vor dem Kaminfeuer: "Der Teufel schläft nicht." - wie der Volksmund sagt. Eine Flamme oder Wärmequelle soll man nie unbeaufsichtigt lassen, haben uns schon unsere Eltern und Großeltern gelehrt. Aber nicht immer ist es möglich, jedes Feuer zu löschen, sobald wir einmal kurz aus dem Raum gehen müssen.

Umso wichtiger ist es, dass wir der Gefahrenquelle mit Hilfe der Technik auf die Finger schauen. Die "Feuermelder" sind unsere Augen, Ohren und Nasen, die uns einen kurzen Moment der Wachablöse ermöglichen. Dabei unterscheiden wir zwischen mehreren verschiedenen technischen Lösungsansätzen:

 

Ei RauchwarnmelderRauchwarnmelder

Der Klassiker. Der Rauchwarnmelder reagiert auf Schwebeteilchen in der Luft. Rauch verbreitet sich viel rascher als Feuer - der Melder kann uns so frühzeitig warnen. Ein wichtiger Vorteil, der Ihnen die oft entscheidenden Minuten Zeit gibt, zu reagieren.

Der Nachteil dieses Vorteils ist, dass auch Wasserdampf und Küchendunst den Melder Alarm schlagen lässt. Er eignet sich daher am besten für Zimmer, Gänge oder Vorräume.

 

Ei WärmemelderWärmemelder

Breitet sich Feuer oder eine andere Wärmequelle unkontrolliert aus, steigt die Raumtemperatur schnell auf ein unübliches Maß. Die meisten Melder lösen ihren Alarm aus, wenn eine bestimmte Grenztemperatur von um die 60° C überschritten wird.

Seine Stärken spielt der Wärmemelder in der Küche oder in der Nähe des Badezimmers aus, wo Dampf und Dunst bei Rauchwarnmeldern zu Täuschungsalarmen führen können.

 

Ei CO-MelderKohlenstoffmonoxidmelder

CO ist ein unsichtbares, geschmacks- und geruchsloses Gas. Es entsteht überall dort, wo eine Flamme nicht genug Sauerstoff bekommt, um Kohlenstoff zu CO2 umzuwandeln. CO kann nicht von Rauchwarn- oder Wärmemeldern erkannt werden.

Dieser Spezialist eignet sich besonders für den Einsatz in der Nähe von Kamin- und Kachelöfen oder Gasheizungen.

 

Planung und Beratung

Für Zufälle ist uns Ihre Gesundheit zu wichtig. Die richtige Auswahl, Platzierung und Montag der Melder für Ihre Ansprüche ist daher ein Muss für uns. Unsere vom TÜV zertifizierten Fachkräfte für Rauchwarnmelder beraten Sie gerne kostenlos. Wir nehmen Ihnen auch gerne von der Planung nach TRVB 122 S bis zur korrekten Montage alle kritischen Punkte ab.

Stand-alone oder vernetzt. Wir passen Ihre Melder so individuell an, wie es Ihre Wohnsituation erfordert. Darum können Sie alle Geräte auch in einer vernetzbaren Variante haben. Das Prinzip dahinter: Löst ein Melder aus, schlagen alle mit ihm verbundenen Melder ebenfalls Alarm. So werden Sie z.B. auch vor einem Brand oder CO-Austritt im Keller gewarnt, während Sie gerade im Obergeschoß und damit außer Hörweite sind.

Qualität schafft Vertrauen. Ganz selten kommt es vor, dass wir Ihnen als Ihre unabhängigen Profis zu einem bestimmten Produkt raten. Bei Warnmeldern ist das der Fall. Wir sind von der Qualität beispielsweise der Geräte von Ei Electronics so überzeugt, dass sie auch bei uns privat zum Einsatz kommen. Deshalb arbeiten wir auch bei Ihnen mit diesen zuverlässigen Meldern des europäischen Marktführers aus dem irischen Shannon.